Please enable JavaScript to view this site.

GeoAS Management

Navigation: » No topics above this level «

GeoAS Management

Scroll Prev Top Next More

Das GeoAS Management dient der Verwaltung sämtlicher Geodaten, aller zugehörigen Konfigurationen und der Benutzer-Zugriffssteuerung. Der Administrator hat dadurch einen umfassenden Überblick welcher Anwender auf welche Daten mit welchen Rechten Zugriff hat. Sämtliche Einstellungen werden zentral gesteuert, es gibt keine lokalen Konfigurationen oder Dateien.

Benutzer, die der Benutzergruppe Administratoren zugeordnet sind, haben über GeoAS Project vollen Zugriff auf das GeoAS Management. Alle anderen Benutzer erhalten die GeoAS Management Info Konsole in einem funktionsreduziertem Umfang und ohne Änderungsrechte.

Das GeoAS Management benötigt eine MS-SQL-Server Datenbank. Ist im Netzwerk ein SQL-Server verfügbar, kann er benutzt werden. Ansonsten bringt GeoAS den kostenlosen SQL-Server Express mit.

 

Jeder Anwender hat eigene Anforderungen an seine Programm-Umgebung. Diese ergeben sich aus den benötigten Fachmodulen (z.B. ALKIS, Kanal, Friedhof, etc.), den Fachdaten und individuellen Einstellungen. Jedem Bearbeiter kann auch eine spezifische Zugriffsberechtigung für den Zugriff auf die Module und Daten erteilt werden.

Jedem Anwender können eine oder mehrere Gruppen bzw. Collections zur Verfügung stehen. Die Inhalte einer Gruppe bzw. Collection können vom Administrator vollständig (und teilweise vom Sachbearbeiter) modifiziert werden.

 

In der Layerkontrolle können Layer zu grafischen Gruppen zusammengefasst werden. Diese unterschieden sich signifikant von den in GeoAS verwendeten Datengruppen. Dennoch gibt es einen Zusammenhang zwischen beiden Gruppendefinitionen.

Grafische Gruppen in der Layerkontrolle haben keine Logik und werden rein nach Darstellungsgesichtspunkten eines Anwenders gestaltet. In der Regel sind GeoAS Datengruppen und MapInfo Grafische Gruppen inhaltsgleich. In der Layerkontrolle werden allerdings nur die kartierbaren Layer einer Gruppe angezeigt.

GeoAS Datengruppen sind die Zusammenfassung von Relationen/Layern zu einem Fachthema (Beispiele: ALKIS, Baum, Grün, Kanal, Luftbilder, ....). Den Datengruppen können Zugriffsrechte und optional Fachmodule mit dazugehörigen Konfigurationen zugeordnet werden. Beim Ein- oder Ausschalten von Datengruppen werden immer die zur Datengruppe zugehörigen Relationen/Layer ein- oder ausgeblendet, egal, welcher grafischen Gruppe sie einmal zugeordnet waren oder werden sollen.

GeoAS Collections bilden eine aktuelle Sitzungen ab. Es werden u.a. die aktiven Datengruppen, die Einstellungen in der Layerkontrolle, alle offenen Fenster sowie Änderungen in Relationen gespeichert (optional). Die Verwendung von Collections ist nur erforderlich, wenn mit verschiedenen Karten- oder Layoutfenstern gearbeitet werden soll. Da alle Datengruppen einer Collection gleichzeitig geladen werden, werden Ladezeiten verlängert und gegebenenfalls Lizenzen für Fachmodule blockiert.

 

Datengruppen

Über den Datengruppen-Explorer können Ordner (optional) und Datengruppen angelegt, verwaltet und gelöscht werden. Diesen Datengruppen können neben kartierbaren und nicht-kartierbaren Tabellenebenen (Relationen/Layer) auch Fachmodule, Konfigurationen mit entsprechenden Zugriffsrechten, Metadaten sowie Modul-Konfigurationen zugeordnet werden.

Benutzer

Über den Benutzer-Explorer werden Benutzer und Benutzergruppen angelegt und verwaltet. Zudem können Einstellungen zum Verhalten beim Programmstart, zur Lizenzart (GeoAS Project, GeoAS Info, GeoAS City) und  der Benutzeroberfläche vorgenommen werden.

Benutzeroberflächen

Über das GeoAS Management können individuelle Benutzeroberflächen definiert und anschließend Benutzern oder Benutzergruppen individuell zugewiesen werden.

Manager

Die GeoAS Manager erweitern die GeoAS Werkzeuge um zusätzliche individuelle Funktionen.

Pfade

Über die Pfadverwaltung werden die zentrale Verzeichniseinstellungen für alle Daten und Programme vorgenommen, die in GeoAS genutzt werden sollen.

Import/Export

Über Import/Export können komplette Datengruppen automatisch zusammengestellt, exportiert und in einem anderen GeoAS Management wieder importiert werden.

Lizenzen

Die GeoAS Lizenzen werden über das GeoAS Management zentral verwaltet. In der Übersicht werden die Namen sowie die Anzahl und Art (Voll- und Auskunftslizenz) der verwendeten Module aufgelistet.

Optionen

In den Optionen können zahlreiche Einstellungen getroffen werden.

Update

Mit dem Online-Update-Service können neue GeoAS-Versionen komfortabel heruntergeladen und installiert werden.

Support

Die integrierte Supportfunktion ermöglicht Ihnen, direkt mit dem GeoAS Support in Kontakt zu treten.